TECCO BOOK | Fotobücher selbst erstellen, drucken und binden | TEST REVIEW

Hallo liebe Blogleser,

ich bin ganz aufgeregt. Heute möchte ich euch eine tolle Möglichkeit zeigen, euer Fotografenportfolio selbst zu erstellen und immer aktuell zu halten. Ich rede von TECCO:BOOK Fotobüchern.

Viel Spaß beim Lesen!

 

Das TECCO BOOK Fotobuch

20140522-unbenannt-0001_1140

 

Das TECCO:BOOK Fotobuchsystem ist ein Set, mit dem ihr euer eigenes Fotobuch zuhause oder bei einem lokalen Druckdienstleister drucken könnt. Ich habe mich für das TECCO:BOOK vom Typ GRAN SQUARE entschieden. Das Buch ist im Format DIN A3+ gehalten und ist damit meiner Meinung nach bestens als Portfolio für Fotografen geeignet. Durch das quadratische Format können Hochformataufnahmen, wie auch Querformate in exakt gleicher Größe gedruckt werden.

In der schönen Hartkartonbox eines TECCO:BOOK Sets finden sich folgende Dinge:

  • 25 Blatt des tollen TECCO PFR200 FineArt Rag Duo Papieres im Format 33×36,5cm (vorgelocht)
  • 2x Carbonledereinband
  • 2x Pergaminpapier im Format 33×36,5cm
  • 2x Testbögen zum Druckereinstellung testen im Format 33×36,5cm
  • 3x Schrauben und 3x Buchsen zur direkten Schraubbindung
  • Ein Carbonleder Buchrücken
  • Eine Anleitung

Selber Drucken

Sobald man die Verpackung aufmacht möchte man natürlich am Liebsten direkt losdrucken. Also ab zu Lightroom.Bildschirmfoto 2014-05-22 um 19.39.02

Hier habe ich, dank des erstklassigen Druckmoduls, einfach eine Druckvorlage für das TECCO BOOK erstellt und das Seitenformat sowie die Ränder unter „Seite einrichten…“ eingestellt. Dann habe ich das von Tecco bereitgestellte Papierprofil für den EPSON Stylus Pro SP4900 Drucker (Infos wie ich zu dem Drucker komme unten) ausgewählt und dann konnte es eigentlich schon losgehen.

Wie ihr im Bild seht habe ich zwei Druckvorlagen, eine für die Vorder- und eine für die Rückseite erstellt. Da sich die Ränder beim Umdrehen des Papiers relativ zum Drucker gesehen ändern musste das sein um genug Platz für die Bindung auf der linken Seite zu lassen.

20140421-TeccoBook-0003_114020140421-TeccoBook-0018_1140

 

Wichtig ist, dass ihr beim Einlegen des Papiers besonders drauf achtet keine Fehler zu machen, sonst wird die Rückseite schnell mal falsch herum auf das Papier gedruckt.

Wenn man diese Probleme mit den mitgelieferten Testbögen geregelt hat, kann der fröhliche Druckvorgang auch schon losgehen. Bei mir hat es etwas gedauert, bis ich meine insgesamt 17 Bögen ausgedruckt hatte. Ihr könnt natürlich frei wählen, wieviele Bilder ihr auf wieviele Papierbögen in eurer neues Portfolio packt. Ich habe durch die 17 bedruckten Bögen noch ganze 8 Bögen übrig, die ich in Zukunft mit neuen Bildern bedrucken kann und so einfach mein Portfolio aktualisiere.

Wie, Portfolio aktualisieren? Einfach selber binden.

Selber Binden

20140522-unbenannt-0002_1140

Die Schraubbindung der TECCO Fotobücher besteht aus drei einfachen Schlitzschrauben und den entsprechenden Buchsen mit Innengewinde. Auf die Buchse legt ihr eure Druckbögen einfach nebst Pergaminpapier auf und verschraubt sie mit dem Buchrücken und dem Carbonledereinband. Die Schrauben sind schwarz eloxiert und fügen sich somit zu einem ansprechenden Gesamtbild zusammen. Das sieht wirklich klasse aus.

Sobald man neue Bilder geschossen hat schraube ich die Bindung einfach wieder auf und lege die neu bedruckten Bögen an der richtigen Stelle ein.

Das Portfolio aktuell halten

Durch diese Möglichkeit das Buch nachträglich anzupassen hat das TECCO:BOOK eine Eigenschaft, die allen anderen Fotobüchern auf dem Markt fehlt. Meiner Meinung nach das ideale Portfolio für Fotografen, da hier durch neue Shootings und Aufträge ständig aktuelle Arbeiten dazukommen, die man natürlich auch gerne in seinem Portfolio hätte oder mit denen man „in die Jahre gekommene“ Aufnahmen ersetzen möchte.

Falls die mitgelieferten Bögen mal aufgebraucht sind kann man auch direkt bei TECCO sogenannte „Nachfüll-Sets“ (ähnlich wie bei Druckerpatronen) kaufen. Diese enthalten wieder 25 bzw. 50 neue Druckbögen inklusive Falzungen und Lochung, sodass ältere Aufnahmen direkt ausgetauscht werden können.

So könnt ihr euer Portfolio immer aktuell halten.

Wo drucken? – Natürlich bei FOTOWERK FULDA

20140421-TeccoBook-0029_1140

Ihr benötigt für den Druck des TECCO Books vom Typ „GRAN“ einen DIN A3+ Drucker oder größer. Blöd, wenn ihr so einen nicht habt. Es gibt zwar auch kleinere Fotobücher von TECCO im Format DIN A4, diese empfehle ich allerdings als Fotografen-Portfolio nicht, da sie einfach zu klein sind, um Kunden und Fotointeressierte genügend zu beeindrucken. 😉

548511c41d

Falls ihr nun, so wie ich, keinen DIN A3+ Drucker zuhause habt, dann lest jetzt weiter. Zusammen mit dem FOTOWERK FULDA habe ich tolle Konditionen für das Drucken eures eigenen TECCO BOOKS ausgehandelt. Dort habt ihr einen 17 Zoll EPSON STYLUS PRO 4900 Drucker zur freien Verfügung und könnt so mit bestem 11 Farb-Druck wirklich die Beste Qualität aus dem großartigen PFR200 Papier von Tecco herausholen.

Für mehr Infos und Details zu den Konditionen, schreibt mir einfach eine Email ( mail@akirafotografie.de ) oder ruft mich an, falls ich Zeit finde assistiere ich euch auch gerne persönlich beim Druck und beim Layout eures Buches.

Wer also im Umkreis 36043 Fulda wohnt, für den macht das TECCO:BOOK nochmals mehr Sinn.

Meine Meinung / Fazit

20140421-TeccoBook-0013_1140

Ihr habt es bestimmt schon bemerkt. Ich stehe total auf das TECCO PHOTOBOOK. Seine eigenen Bilder im großen DIN A3+ Format auf FineArt RAG Papier gedruckt zu sehen ist einfach viel besser als auf einen schnöden Monitor oder iPad. Drucken ist toll und ein solches Portfolio in Buchform zu haben zeigt auch, dass man es mit der Fotografie ernst meint. Ein iPad hat nunmal jeder und Fotos mit einem schnellen Schnippen durchzu“swipen“ wird keiner tollen Aufnahme gerecht.

 

TECCO BOOK Fotobuch – das flexible Fotografenportfolio

 

Wenn ich das TECCO:BOOK auspacke, fragen mich erstmal immer alle ob sie es denn einfach anschauen dürften oder ob ich noch Handschuhe austeilen würde. Ich denke, dass ist Qualitätsbeweis genug. Um sich die Fotos im Buch anzuschauen gehen dann gleich schonmal mehrere Minuten ins Land, es gibt viele Fragen und ich werde immer zu mindestens einer Hintergrundgeschichte gefragt. Ich finde das klasse, die Leute interessieren sich viel mehr für das Foto und wertschätzen meine Arbeit.

Und das alles nur dank dem TECCO:BOOK Fotobuch. Daher eine absolute Kaufempfehlung für jeden Fotografen. Druckt euch eure Fotos aus. Bringt zu Fototreffen, Stammtischen, etc. ein Portfolio in Buchform mit und ihr werdet erstaunt sein, was für eine Wirkung das Tecco Fotobuch auf alle außenstehenden hat.

20140421-TeccoBook-0035_1140

Kaufen

Das TECCO:BOOK könnt ihr bequem im hauseigenen Konfigurator konfigurieren und direkt bestellen. Es wird innerhalb von 24 Stunden verschickt und ihr könnt direkt loslegen.

Ich habe mich für das TECCO:BOOK GRAN SQUARE mit 25 Blatt PFR200 FineArt RAG Papier (Matt) entschieden.

Hier gehts zum Konfigurator:

http://www.tecco-book.de/

20140522-unbenannt-0003_1140

  • DannyZiegler

    Hey Akira,

    toller Artikel und gute Sache Alexander Heinrichs hatte dazu ja auch ein Youtube-Clip gedreht, der mich schon angefixxt hatte.
    Werde mir denke auch ein Tecco Book zulegen – konntest du denn bei Tecco selbst auch Rabatt o.ä. aushandeln?

    grüße
    Danny Ziegler
    #dannyziegler

    • Ja, ist wirklich eine tolle Sache. Ich habe das Buch immernoch fast täglich in der Hand und es kommt bei Fotografenkollegen wie auch bei Kunden sehr gut an.

      Grüße, Akira

  • Hannes_Fotoentwicklung

    Sieht gut aus! Tolles Format! Und hochwertig noch dazu! Das ist perfekt für anspruchsvolle Arbeit und anspruchsvolle Kunden! Die Präsentation muss einfach stimmen! Ich hatte da neulich ein paar Engpässe. Da und dort ist mein Portfolio gefragt gewesen und dann stand ich ohne da. Da musste eine schnelle und günstige, aber trotzdem hochwertige Fotobuch Geschichte her. Also nachdem ich da schon Whitewall kenne, hatte ich auf Empfehlung hin, mal beim Online Fotoservice smartphoto, ehemals ExtraFilm, bestellt: http://www.smartphoto.de/produkte/fotobuecher. Und gedruckt auf Fotopapier, hat mich mein Fotobuch doch sehr als Zwischenlösung überzeugt. Kann man schon mal machen. Besonders als Probe.